Einwilligung: Formulare, Kommentare

Mit der DSGVO wird es Pflicht, dass eine Person, die ein Formular ausfüllt, ihre Erlaubnis zur Verwendung der Formulardaten erteilt. Du musst also über eine zusätzliche Checkbox die Möglichkeit der Einwilligung am besten mit Verweis auf die Datenschutzerklärung geben.

Dazu haben wir ein weiteres Tool für dich integriert, mit dem du diesen Anforderungen kinderleicht bei deinen Webseitenformularen und deiner Kommentarfuntion nachkommen kannst.

1. Grundeinstellung vornehmen:

Gehe bitte in deinem Spreadmind Backend unter der Rubrik 1. Einstellungen zu 2. DSGVO Einwilligung und klicke anschließend auf 3. Einstellungen:  

Wähle bei 1. Datenschutzbelehrung deine “Datenschutz” Seite aus. Diese wurde standardmäßig beim Erstellen deiner Spreadmind Webseite angelegt. Mehr zu deiner Datenschutzerklärung und wie du diese bearbeiten kannst, erfährst du dann in Teil 6 dieses Kurses.

Schreibe bei Link Text: Datenschutzerklärung und kicke auf “Änderung übernehmen”.

 

2. Einwilligung für Kommentare aktivieren

Gehe auf 1. Einbindungen und 2. aktivere die Einwilligungsfunktion für WordPress-Kommentare. Den Text neben dem Kontrollkästchen kannst du dann bearbeiten. Ein Textbeispiel folgt weiter unten. Du kannst den Text über den Shortcode %privacy_policy% erweitern. Dieser Shortcode verlinkt dann automatisch deine Datenschutzerklärung, die du in den Grundeinstellungen oben hinterlegt hast

Bitte: Da die Spreadmind Webseite zur Verhinderung von Missbrauch der Kommentarfunktion auch die IP-Adresse der Kommentartors speichert, empfehle ich dir unbedingt, dies auch in den Text neben dem Kontrollkästchen zu erklären.

Hier ein Textbeispiel:

3. Einwilligung für Formulare aktivieren

Hier geht es um die Einwilligung deiner Webseitenformulare, die du übrigens in deinem Spreadmind Backend unter “Webseite” und “Formulare” verwalten kannst. Mit dem Aktivieren dieser Einwilligungsfunktion, wird die Datenschutzcheckbox automatisch dem jeweiligen Formular hinzugefügt.

Gehe bitte genau gleich vor wie oben bei der Kommentarfunktion beschrieben. Achte aber darauf, dass du wie hier in Punkt 3 gezeigt auch wirklich den Hacken für jedes Formular setzt, bei dem du diese Einwilligung aktivieren möchtest und klicke dann auf “Änderung übernehmen”.

Textbeispiel:

Bei e-recht24.de sieht der Einwilligungstext beim Kontaktformular übrigens so aus. Vielleicht hilft es dir, dich daran zu orientieren.